Wie die Staatssender Norbert Hofer als “Rechtspopulisten” brandmarken

” (…)
Heute steht der Chor der Mainstreammedien nicht für die Meinung der Masse, sondern dafür, was die Masse meinen soll. Die herrschenden Eliten haben sich das Gestaltungsmittel des griechischen Theaters zunutze gemacht, indem sie ihren eigenen Chor aufführen, um den Zuschauern beim Denken auf die Sprünge zu helfen. Was aber sagt das Etikett „Populist“? Es wird Parteien oder Politikern angehängt, die den mehrheitlichen Willen der Bürger zum Primat ihrer Politik machen und nicht den Willen der Wirtschaft, einer elitären Minderheit, einer Besatzungsmacht oder ausländischer Organisationen.
(…)
Nahezu durchgängig wurde der Kandidat der transatlantischen Eliten van der Bellen als „Pro-Europäer“ verkauft, dem der „Rechtspopulist“ Hofer gegenüber gestellt wurde. „Pro-Europäer“ bedeutet, dass der Kandidat das Vorhaben der Eliten unterstützt, die EU weiter zu einer Zentraldikatur am Gängelband der USA auszubauen. Hofer ist nicht weniger „Europäer“ als van der Bellen , steht aber für ein Europa der souveränen und demokratisch regierten Völker. Dieser eigentliche Unterschied zwischen den Kandidaten wird in den Medien aus verständlichen Gründen nicht thematisiert. (…) “

Die Propagandaschau

ardzdfPopulismus ist etwas Böses. Das erfährt man immer wieder, wenn man sich die Staats- und Konzernmedien anschaut. Man erkennt die gleichgeschalteten Mainstreammedien sogar daran, dass sie derartige Etiketten erfinden und in einem Chorgesang verteilen.

“Der Chor bot eine Vielfalt von Hintergrundinformationen an, um dem Publikum dabei zu helfen, der Aufführung zu folgen. Er kommentierte die zentralen Themen des Stückes und zeigte, wie ein ideales Publikum auf das Drama zu reagieren habe. Er stellte vorwiegend die Meinung der breiten Masse in der Geschichte dar. Bei Sophokles diente der Chor als allwissender Kommentator, welcher durch seine Äußerungen die allgemeinen moralischen Vorstellungen untermauerte.” (wikipedia)

Heute steht der Chor der Mainstreammedien nicht für die Meinung der Masse, sondern dafür, was die Masse meinensoll. Die herrschenden Eliten haben sich das Gestaltungsmittel des griechischen Theaters zunutze gemacht, indem sie ihren eigenen Chor aufführen, um den Zuschauern beim Denken auf die Sprünge zu…

View original post 299 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: